[Fußball] Erfolgreiches Wochenende!

Unsere erste Mannschaft konnte der SpVgg Mühlhausen mit einem 2:2 wichtige Punkte im Aufstiegskampf stehlen. Das Duell der zweiten Mannschaften entschied unsere zweite Mannschaft mit einem 1:0 für sich.

SV Reundorf – SpVgg Mühlhausen

Endstand: 2:2

Aufstellung SVR: Bosse, Rössert, Burkard, Schleelein F., Retzlaff S., Hölzer, Vazquez D., Vazquez P., Münzel, Oppelt S., Erhard
Einwechslungen: Waßmann (28.), Rittmaier L. (67.)

Tore: 0:1 Schleicher (43.), 1:1 Vazquez P. (44.), 2:1 Oppelt S. (71.), 2:2 Kühnau (72.)

Zuschauer: 70

Spielbericht:

Mit der SpVgg aus Mühlhausen hatten es die Hausherren am Sonntag mit dem erwartet schweren Gegner zu tun. Der Gast wurde seinem Tabellenplatz durchaus gerecht, war über das gesamte Spiel gesehen die bessere Mannschaft und spielerisch über weite Strecken überlegen. Man konnte diese Überlegenheit aber nicht in Zählbares umsetzen, die zahlreichen Chancen wurden einfach nicht genutzt.
Bereits nach zwei Minuten hätte es 0:1 stehen können. Nach einem Abwehrfehler konnte Torwart Bosse den Rückstand aber verhindern. Ebenso in der 7. Minute, als Tom Kühnau aus abseitsverdächtiger Position zum Schuss kam. Wenig später musste Simon Burkard für seinen geschlagenen Torwart auf der Linie klären. In der 43. Minute war es dann soweit. Der Mühlhausener Torjäger Sebastian Schleicher konnte sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und erzielte durch einen platzierten Schuss das 0:1. Das hätte kurz vor dem Halbzeitpfiff nicht unbedingt sein müssen, dachten die Reundorfer Zuschauer und wohl auch Philipp Vazquez, der im Gegenzug einen weit geschlagenen Freistoß im Sechzehner annahm und mit dem Halbzeitpfiff ausglich.
In der zweiten Hälfte etwa das gleiche Bild, man hatte sich aber nun etwas besser auf das Spiel der Gäste eingestellt. Beinahe wäre Marco Rössert das Tor des Jahres gelungen, als der in der 49. Minute aus mehr als 50 Metern abzog. Den strammen Schuss konnte der gegnerische Torhüter gerade noch über die Latte lenken. In der 58. Minute dann Aufregung unter den einheimischen Zuschauern, als Erwin Erhard im gegnerischen Strafraum zu Fall kam. Der Pfiff des gut leitenden Schiedsrichters Wolfgang Glos, blieb jedoch aus. In der 68. rettete einmal mehr Bosse, der einen Kopfball von Tom Kühnau aus kurzer Entfernung parieren konnte. Drei Minuten später wurde dann Fabian Waßmann in aussichtsreicher Position im Strafraum gefoult, diesmal deutete der Schiri auf den Elfmeterpunkt. Sebastian Oppelt verwandelte sicher und brachte Reundorf in Führung. Die Freude währte aber nicht lange, denn schon eine Minute später konnte Kühnau die Unaufmerksamkeit in der heimischen Abwehr ausnutzen und glich aus.
Alles in allem ein etwas schmeichelhaftes Unentschieden, das aber aufgrund der starken kämpferischen Leistung der Gastgeber, die noch dazu erheblich ersatzgeschwächt antreten mussten, nicht ganz unverdient ist.

SV Reundorf 2 – SpVgg Mühlhausen 2

Endstand: 1:0

Aufstellung SVR: Oppelt S., Kunz, Rittmaier L., Salomon, Waßmann, Oppelt D., Weiß, Schleelein S., Nagel, Sauer M.

Tor: 1:0 Waßmann (30.)

Zuschauer: 13