5:2 Sieg gegen Ampferbach/Steinsdorf!

[FUSSBALL]

SV Reundorf – SG DJK Ampferbach/Steinsdorf

Ergebnis: 5:2

Aufstellung SVR: Bosse, Rössert, Schleelein F., Katzenberger, Torres Vega, Burkard S., Frauenknecht, Kondrak, Röckelein J., Münzel, Vazquez P.

Einwechslungen: Retzlaff (46.), Schleelein S. (70.), Pfister (76.)

Tore: 1:0 Vazquez P. (10.), 1:1 Herrmann C. (44.), 2:1 Vazquez P. (50.), 3:1 Vazquez P. (54.), 4:1 Münzel (65.), 4:2 Röckelein F. (67.), 5:2 Burkard S. (70.)

Zuschauer: 56

Spielbericht:

Auch im zweiten Spiel nach der Winterpause konnte der SVR überzeugen und fuhr einen weiteren Sieg ein. Nach kurzem Abtasten hatte man die Begegnung im Griff und bereits in der 10. Minute war Philipp Vazquez zum ersten Mal zur Stelle und konnte nach einer sauberen Flanke des Spielertrainers Jonas Röckelein unbehindert zur 1:0 Führung einköpfen. Während die Heimmannschaft in der Folgezeit ein ums andere Mal brandgefährlich vor dem Tor der Gäste auftauchte, waren Chancen auf der Gegenseite Mangelware, was wohl auch an der guten Abwehrarbeit der Platzherren lag. So war es wiederum Vazquez, der von Lukas Münzel mit einem blitzsauberen Pass bedient, aus aussichtsreicher Position das Ziel verfehlte. Wenige Minuten später ging ein Schuss aus etwa 16 Metern, wieder von Vazquez, nur knapp am Tor vorbei. In der 24. Minute wurde es dann doch einmal vor dem Tor der Reundorfer gefährlich, als bei einem Konter der Gäste, resultierend aus einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung, Andreas Körber in guter Position zum Schuss kam, jedoch das Gehäuse verfehlte. Für Aufregung sorgte noch eine Szene in der 37. Minute, als die Gäste einen Elfmeter forderten, der Pfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Wolfgang Glos aus Haßfurt jedoch ausblieb. Was war geschehen: Fredy Werner (Nr. 10) taucht allein vor Torwart Bosse auf und kam bei der Abwehr zu Fall. Weitere Chancen, in der 27. und 29. Minute, wurden von SVR Mittelstürmer Vazquez leichtfertig vergeben. So kam es wie es kommen musste, dass eigentlich „aus dem Nichts“ der Ausgleich fiel, begünstigt durch einen Abwehrfehler von Jonas Röckelein, nach einem Eckball der Gäste eine Minute vor dem Pausenpfiff. Fast im Gegenzug hätte Jonas seinen Fehler wieder gut gemacht, als er von Vazquez glänzend bedient, aber knapp scheiterte. So ging man mit einem 1:1 in die Pause.

Nach der Pause zunächst das gleiche Bild mit einer spielbestimmenden Elf aus Reundorf. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 5 Minuten sorgte Vazquez für die Vorentscheidung. In der 50. Minute konnte er sich auf der rechten Seite durchsetzen und schoss aus spitzen Winkel ein. Nur vier Minuten später verwertete er eine Kopfballvorlage von Lucas Frauenknecht zum 3:1. In der 65. Minute deutete der Schiedsrichter dann auf den Elfmeterpunkt, nachdem Vazquez im 16er umgestoßen worden war. Ein an sich unnötiges Foul an der Strafraumgrenze. Den fälligen Strafstoß versenkte Lukas Münzel. Zwei Minuten später, nach einem erneuten Leichtsinnsfehler, diesmal war es Marco Rössert, verkürzten die Gäste nochmals auf 4:2. Aber schon drei Minuten später, nach einer sehenswerten Kombination, konnte Simon Burkard den alten Abstand wiederherstellen. Die Gelegenheit, nochmals heranzukommen, vergab Jakob Geus, als er vier Minuten später unbedrängt vor Torwart Bosse das Tor verfehlte. Eine weiter Möglichkeit der Ergebniskosmetik verpasste Felix Röckelein, dessen Schuss in der 90. Minute das Tor nur knapp verfehlte. So blieb es nach 90 Minuten beim verdienten Sieg der Heimmannschaft.